08.03.2022

Zeitenwende in der Sicherheitspolitik?

Christos Katsioulis · Podcast

FES-Expert_innen diskutieren in Hinblick auf den Krieg in der Ukraine über sicherheitspolitische Aspekte innerhalb Deutschlands und auf EU-Ebene.

Stehen wir vor einer Zeitenwende? Mit dem russischen Angriff auf die Ukraine herrscht nach langer Zeit des Friedens wieder Krieg in Europa und Angst vor einer Ausweitung des Konflikts ist überall zu spüren. In einer historischen Rede kündigt Bundeskanzler Scholz die dauerhafte Erhöhung des Verteidigungshaushalts sowie 100 Mrd. € Sondervermögen für die Bundeswehr an. Doch was bedeuten die aktuellen Ereignisse für die künftige Ausrichtung der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik und wie gestalten wir sie aus? Diese Fragen diskutiert Christian Krell mit Expert_innen aus der Friedrich-Ebert-Stiftung und richtet dabei den Blick auf sicherheitspolitische Aspekte innerhalb Deutschlands, stellt aber auch Bezüge zur europäischen Ebene und zwischen äußerer und innerer Sicherheit her.

Gäste:

  • Eva Ellereit, Referentin für Außen- und Sicherheitspolitik in der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin
  • Christos Katsioulis, Leiter des Regionalbüros für Zusammenarbeit und Frieden der Friedrich-Ebert-Stiftung in Wien
  • Marius Müller-Hennig, Referent für Recht, Freiheit und Sicherheit in der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin­­­

Moderation: Christian Krell

back to top